image/svg+xml image/svg+xml id="contact" /> image/svg+xml image/svg+xml
Münze
Wir verwenden Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung dieser Webseite stimmen
Sie unserer Verwendung von Cookies und ähnlichen Technologien zu. Weiter zur Datenschutzerklärung.

Neue Handlungskompetenzen für die Ausbildung Kaminfeger/in EFZ

Im Zuge der Revision der Grundbildung wurden die Handlungskompetenzen, die ein/e Kaminfeger/in EFZ  während der 3-jährigen Lehre erlernt, überarbeitet. Das Ergebnis sehen Sie hier oder nachfolgend.

Diese Handlungskompetenzen sind die Essenz, die in vielen Workshops mit Berufskollegen, Fachlehrern, Instruktoren, den Kantonen und dem SBFI (Staatssekretariat für Bildung, Forschung und Innovation) entstanden sind. Dazu einige Erläuterungen:

Neben den klassischen Kaminfegerarbeiten wie Kontrollieren und Reinigen von Wärmetechnischen Anlagen (WTA) (Bereich a), setzen wir neu einen Akzent auf das Warten und Reparieren von WTA (Bereich b). Primäres Ziel ist es, dass die Lernenden auftretende Störungen während den Reinigungsarbeiten eingrenzen und diese selbstständig beheben können.
Das Beraten von Kunden (Bereich c) ist in der heutigen Zeit ein wichtiger Punkt. Was heute die Kundenfragen zur Energiewende und Heizungssanierung sind, sind morgen wieder andere Kundenbedürfnisse abzudecken. Mitarbeitende, die die Kundschaft gut beraten können, tragen massgeblich zum Erfolg des Unternehmens bei.
Das Erledigen von betriebsinternen Arbeiten (Bereich d) kennen wir heute schon in der Ausbildung. Diese Punkte werden wir auch in die neue Ausbildung übernehmen.

Neu sind die Bereiche e und f. Sie sind Wahlmodule und können je nach Angebot des Unternehmens gewählt werden. Spätestens Mitte Lehre muss sich der/die Lernende für eine Vertiefung entscheiden. Die Umsetzung erfolgt im 3. Lehrjahr im Betrieb, der Berufsfachschule und im Überbetrieblichen Kurs (ÜK). Wir hoffen, dass wir ab Herbst 2022 mit dem «neuen» Kaminfeger/in EFZ starten können.

Ihre Meinung zählt: Haben Sie Anregungen oder Fragen?

Wir bitten Sie um die Prüfung der einzelnen Handlungskompetenzen und freuen uns über Ihr Feedback bis Ende Jahr 2020. Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

  • Hannes Messmer, 
  • Jean-François Feyer, 

nach Oben